Eindrücke vom Orientierungsritt 2019

Bei bewölktem Wetter und Wind gingen am Sonntag den 06.Oktober 13 Gruppen an den Start zum Orientierungsritt. Die Strecke zu den Posten und Stationen, die im Umkreis von etwa 10 Kilometern verteilt und auf einer Karte gekennzeichnet waren, konnten sich die Teilnehmer selbst aussuchen.

An den drei Stationen musste man beispielsweise Schätzfragen beantworten oder seine Geschicklichkeit im Puzzeln und zu Pferd unter Beweis stellen.

An den Posten mussten Fragen und Rätsel, hauptsächlich zum Thema Pferd beantwortet werden.

Punkte wurden abgezogen, wenn eine Gruppe innerhalb von drei Stunden nicht wieder zurück auf dem Hof war.

Glücklicherweise gab es keine großen Komplikationen oder Stürze und alle waren, trotz des kühlen Wetters, nach der Geländetour wohlauf. Ein wenig stärken konnte man sich anschließend mit Waffeln und/oder Würstchen usw.

Kleine Preise in Form von Pferdezubehör (Halfter, Abschwitzdecken, Hufglocken etc) gab es für alle Teilnehmer.

Den dritten Patz machten Celina Probst und Laura Rosenwinkel aus Seboldshausen mit 35 Punkten,

der zweite Platz ging an Martina und Annika Hilke aus Hevensen mit 35,5 Punkten und 

es gewannen Lena Scopekotis und Saskia Engel aus Grasdorf mit 36,5 Punkten.

 

Organisiert wurde der Ritt von der Vereinsvorsitzenden Margret Hüne.

Wir freuen uns auch diesmal wieder auf den kommenden Orientierungsritt im nächsten Jahr und hoffen auf noch mehr Beteiligung.