Heimische Reiter treffen sich in Wiensen

Der Reit- und Fahrverein Uslar und Umgebung veranstaltet ab heute sein dreitägiges Turnier

Wiensen. Der ländliche Reit- und Fahrverein Uslar und Umgebung rechnet bei der 65. Auflage seines Reit- und Springturniers an diesem Wochenende auf seiner Anlage in Wiensen mit rund 600 Starts. „Damit trotzen wir dem allgemeinen Trend der rückläufigen Zahl der aktiven Turnierreiter“, freut sich die Vorsitzende Susanne Kraft.

Sportliche Höhepunkte des Turniers, das bereits am heutigen Freitag beginnt, sind das M*-Springen um den „Gülke Cup“ am Samstag ab 17.30 Uhr und das M**-Springen mit Stechen um den „Rewe Cup Jan Kaiser“ am Sonntag ab 15.30 Uhr. Der Verein verfolgt mit der Veranstaltung zwei Ziele: 1. die regionale Reitsportjugend fördern; 2. eine überregionale Pferdeleistungsschau in der Dressur und im Springen bieten. So sind von den insgesamt 21 Prüfungen sieben für Turniereinsteiger sowie 14 auf hohem Niveau bis zur Klasse M ausgeschrieben.

Das Konzept scheint aufzugehen. „Die Prüfungen im Einsteigerbereich sind sehr gut nachgefragt worden“, sagt Kraft. Beim Turnier im Jahr 2012 hatte insbesondere die Führzügelklasse für regen Besucherandrang gesorgt. Im vergangenen Jahr musste das Turnier wegen Dauerregens abgesagt werden.

Im Leistungsbereich starten nicht nur ambitionierte Nachwuchskräfte, sondern auch einige der besten Reiter der Region. So kommt auch Fabian Lipsky (RFV Schönhagen) wieder auf den Wickehof. Aber auch Piotr Gospodarek, Karoline Borchert, Olaf Herold, Jonas Oppermann (alle Kreiensen-Rittierode) oder die Moringerin Leonie Jonigkeit werden bei den Platzierungen ein Wörtchen mitreden.

Die Sollinger Reiter können zusätzliche Punkte für den Alt-Uslar-Cup sammeln. Jeweils ein Springen und eine Dressur sind als Wertungsprüfung für diesen Cup ausgeschrieben. (zhp)

 

[Quelle: HNA, 08.05.2015]